Antidiskriminierung_Interkulturelle Öffnung_Inklusion

Diskriminierung behindert bzw. verhindert individuelle Lebens- und Aufstiegschancen. Diese Problemstellung war Thema der Enquete Antidiskriminierung_Interkulturelle Öffnung_Inklusion (4. Dezember 2014). Diskriminierung unterminiert den sozialen Zusammenhalt und reduziert Erfolgschancen und Effektivität von Unternehmen und Organisationen. Öffentliche Einrichtungen und Unternehmen brauchen daher eine klare und deutlich sicht- und erlebbare Antidiskriminierungspolitik als Grundlage für einen fairen Zugang zu Jobs und Services. Eine Antidiskriminierungshaltung und interkulturelle Öffnung wird solcherart zum wesentlichen Vehikel, um als Organisation attraktiv für Menschen unterschiedlicher Herkunft, sexueller Orientierung, unterschiedlichen Alters und Status zu sein.

Resultate der Enquete Antidiskriminierung_Interkulturelle Öffnung_Inklusion